Profil AC

Das Fach Profil AC in Klasse 8

Was ist das Profil AC?

AC steht für „Assessment Center“, also ein Testverfahren, wie es auch bei Bewerbungen im Berufsleben angewandt wird. Die Schüler/innen der Klassen 8 bearbeiten mehrere Gruppen- und Einzelaufgaben. Diese werden per PC ausgewertet oder von speziell ausgebildeten Lehrern nach vorgegebenen Kriterien beobachtet. Getestet werden überfachlich:

  • Sozialkompetenz: Kommunikation, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit
  • Methodenkompetenz: Planen, Probleme lösen, Präsentieren, Umgang mit dem PC)
  • personale Kompetenz: Durchhaltevermögen, Selbstständigkeit, Sorgfalt, Verantwortungsfähigkeit
  • kognitive Basiskompetenz: Konzentration, räuml. Denken, Merkfähigkeit, Logik
  • berufsfeldbezogene Kompetenzen: -techn. / untersuchend-forschende / kreativ-sprachliche / pädagogisch-helfende / führend-verkaufende / kaufmännisch-verwaltende Fähigkeiten

Was sind die Ziele des Faches?

  • Die Schüler/innen kennen ihre Stärken und Defizite in oben genannten Bereichen.
  • Sie erfahren, welche Berufsfelder für sie geeignet wären.
  • An das eigentliche Testverfahren schließt sich individuelle Förderung zu den Defiziten und Stärken an, die in Klasse 9 und 10 weitergeführt wird.

Wann findet das Testverfahren statt?

Zu Beginn des zweiten Halbjahres werden die Schülerinnen und Schüler ca. 30 Stunden lang getestet. In einem Rückmeldegespräch werden die Testergebnisse mit jeder/m Achtklässler/in einzeln besprochen. Die Schüler/innen erhalten keine Noten, sondern mehrere Profilblätter, auf denen sie ihre Stärken und Schwächen sowie dazu passende Berufsfelder ablesen können.

In einem weiteren Fördergespräch legen die Schüler/innen mit den Profil-AC-Lehrern fest, an welchen Schwächen und Stärken sie arbeiten möchten und können. Gemeinsam werden Möglichkeiten gefunden, wie dies in und außerhalb der Schule getan werden kann.

Wann findet die Förderung statt?

Im zweiten Halbjahr fallen die Fächer Ethik und Religion aus dem Stundenplan weg. In diesen Stunden findet nun die Profil AC-Förderung statt. Die Schüler/innen erscheinen je nach Fördervereinbarungen regelmäßig oder immer in den Profil-AC-Stunden, um über ihre Fortschritte / Fragen zu sprechen oder an ihren Zielen zu arbeiten.

Umsetzungsbeispiele:

–     Eine Schülerin, die Power-Point-Präsentationen üben möchte, kann wöchentlich in der Profil-AC-Stunde im Computerraum der Schule arbeiten.

–     Ein Schüler, der seine Teamfähigkeit stärken möchte, übernimmt eine Aufgabe in der SMV. Er kommt nicht wöchentlich in die Profil-AC-Stunde, sondern zu bestimmten Terminen und berichtet über seine Fortschritte.

–     Als Präsentations-Training hält eine Schülerin in Musik alle drei Wochen einen kleinen Vortrag über einen Komponisten. Die Musiklehrerin gibt Rückmeldung, in der Profil-AC-Stunde werden diese aufgearbeitet.

Wo immer möglich können die Fördermaßnahmen als Bereicherung in den Schulalltag eingebunden werden.

Verantwortliche Lehrkräfte für das Profil AC